In Hamburg kosten 1.000 Liter<br />
bestes Leitungswasser 4,02 Euro. <br />
<br />
Bei Supermärkten zahlen Sie für die gleiche<br />
Menge 130 Euro. Und haben auch noch<br />
den Plastikmüll an der Backe. <br />
<br />
Umweltfreundlichkeit beginnt zu Hause.

Kommentare

Das geht aber nur, wenn die Leitungen im Haus einwandfrei sind. Die Verschmutzung entsteht im eigenen Haus.

Also bei uns Muffen die Leitungen auch,das möchte ich nicht zwingend trinken :/

Nen kleinen Filter für 50 Euro dazwischen und alles gut

In was für Häusern wohnt ihr denn alle??? 😂😂 Bei uns ist das Leitungswasser 1A 👌🏼

Wäre unser Trinkwasser so toll, dann würden wir es nicht zum Klospülen benützen.

Wir sind so pervers und spülen unsere Fäkalien mit bestem Trinkwasser runter.... Das ist traurig

Also ich trinke seit Jahren Wasser aus der Leitung und bin gesund, wozu den Wasser von markt schleppen

Richtig unterhaltsam was hier alles geschrieben wird. Erinnert einen an die Kindheit wenn die Märchen erzählt wurden. (Ich arbeite in der Wasserversorgung)

Es gibt wirklich nichts Besseres als das gute alte Leitungswasser... 👌

Heike du sollst einem Mann nicht beim pinkeln fotografieren 😂

Ja super 👍 Rohrdreck, Kalk, Bakterien etc etc. Hol ich mir lieber en sixer Minerales und geb den plastikmüll zurück in den kreislauf 😉 inklusive Folie. Die stopf ich in die erste Flasche die leer ist XD

Stefan Reinschild außer die weichmacher, die behältst du 🤣

Und Wasserleitungen aus Blei...

Den "Plastikmüll" kann man auch in Pfandautomaten werfen... So nen Mist kann nur einer gescbrieben haben der trotz Mülleimer in 2 Meter Entfernung den Müll auf den Boden schmeisst

Denis so ein Mist ist das ganze nicht der es geschrieben hat. Der ganze Plastikmüll wird geschreddert, von Tinte, Etikette, Verschluss und Kleber getrennt. Danach geschmolzen und zu Rohlingen gegossen die dann zu Flasche geblasen werden. Ein sehr hoher Energie Aufwand der nicht besonders umweltfreundlich ist. Ich arbeite zufälligerweise in dieser Branche😉

Wie sag ich das jetzt …? Pfandautomaten sind für Leute die glauben Wasser kommt aus dem Getränkeshop und Plastikmüll verschwindet im Pfandautomat. Das soll nur verhindern dass solche Menschen den Müll nicht einfach auf die Wiese werfen…

Wie am Thema kann man vorbei sein.. Hier geht es um Wasserflaschen.. Diese, weiss man, sind Pfandflaschen und werden recyclet... Einfach mal das 🧠 benutzen Leute

Und wenn man es so sehr publik macht, wird selbst das Leitungswasser noch diesen Preis erreichen, den das Mineralwasser derzeit aufruft! Vergesst bitte nicht, ihr lebt in Deutschland - da wo man belogen, betrogen, verarscht wird !

Da müssen erst mal die alten Leitungen im Haus durch den Vermieter ersetzt werden!

D'Accord, aber nicht mit den Leitungen in meinem Altbau. Ich möchte nicht aus alten Bleileitungen trinken und mir sonst etwas einfangen. Bei meiner Familie auf dem platten ostfriesischen Land trinke ich fast ausschließlich leitungsheimer Riesling! - Übrigens mittlerweile auch gerne auf meiner Arbeit wo wir Wasserspender mit Leitungswasser haben. Hier wird das Wasser nur zusätzlich gekühlt und wahlweise mit Gas versetzt was auch schon wieder fragwürdig ist. Aber heißes und kaltes Wasser wird uns da im Übrigen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bei meiner Oma ist die Wohnung auch sehr alt mind . 50 Jahre oder so Rohre wurden auch noch nie gewechselt .

Vorbildlich. Aber wieviele Filteranlagen in Privathaushalten schlummern vor sich hin und wieder praktisch gar nicht gewartet.

So ein scheiß, wenn man im Supermarkt Wasser in glasflaschen kauft hat man keinen plastikmüll.... Wasser in Plastikflaschen kaufen macht generell auf vielen Ebenen keinen Sinn

Es lässt sich nicht mehr ausbessern

Robert Feiler Trotzdem haben Glasflaschen eine schlechtere Ökobilanz als PET Mehrwegflaschen, da sie schwerer sind (Energieaufwand beim Transport) und auch nur ca. 50 Mal wiederverwertet werden, danach muss wieder zum Einschmelzen viel Energie aufgewendet werden. (Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass das Wasser aus Glasflaschen gesünder ist als aus Plastikflaschen.)

Kalk, Chlor, Bakterien, Verunreinigungen durch Medikamente und Putzmittel und teilweise noch vorhandene Bleirohre, halten die Verbraucher zurecht noch vom Leitungswasser ab. Das Abkochen und Filtern wäre teurer, umweltbelastender und zeitaufwendiger, als täglich ein Sixpack die Treppe hochzuschleppen. Somit bleibe auch ich bei gekauftem Wasser aus der Plastikflasche.

Heinz Spack wo gibt es noch Bleirohre? Wo lassen sich im TRINKWASSER Putzmittel und schädliche Bakterien nachweisen? Kurz zur Erinnerung : wir sprechen von Leitungswasser nach der Trinkwasserverordnung und nicht von dem, was Sie auf einem ehemaligen russischen Manövergelände aus einem Brunnen pumpen…! Selbst abkochen (wozu?) und filtern (wegen Kalk noch verständlich) ist deutlich billiger…

🤣🤣🤣 Im Nachbardorf haben sie erst vor nem Monat die Straße aufgerissen und eine Hauptwasserleitung getauscht, weil diese, "überraschenderweise" noch aus Blei, bzw. mit Blei Fittingen hergestellt wurde 😆 Und das ist bzw. war bestimmt kein Einzelfall ... Ich für meinen Teil kaufe Wasser in Glasflaschen, weil das "Nuckeln" am Plastik mochte ich noch nie, zudem schmecken Getränke aus PET Flaschen immer anders...

Sascha Schmidt Kommen Sie nach Bonn und riechen Sie mal, wie toll das Wasser duftet. Dann können Sie sich auch ein Urteil erlauben. Den Dünnpfiff, gibt es gratis dazu.

Ich kaufe nie Wasser im Handel. Wie dumm bin ich denn? Ich habe Wasser zuhause. Ich bezahle dafür ja schon! Wieso extra noch kaufen? Unverständlich die Gesellschaft.

Das am häufigsten und am besten Kontrollierteste Lebensmittel in Deutschland ist das Trinkwasser aus der Leitung. Das wird mehrmals im Jahr kontrolliert! Beim Wasser aus der Flasche siehts da ganz anders aus.

Trauf Gänger Das sind Kalkablagerungen, welche über Jahrzehnte durch das Anhaften von Mineralien wie Kalzium und Magnesium entstehen. Weder Kalk, noch Mineralstoffe sind für die Gesundheit irgendwo bedenklich. Haben Sie zu dem darunterstehenden Text, mit all seinen waghalsigen Behauptungen, auch eine Quelle?

Trauf Gänger Ich hab mal ein 60 Jahre altes Haus mit renoviert. Und da sahen die Leitungen noch gut aus. Keine Ahnung woher dein Bild ist...

Dank Soda Stream trinken wir nur noch Leitungswasser. Allerdings haben wir auch eine sehr gute Qualität

Silvia Waldert same here. Und man kann selbst steuern, wieviel Kohlensäure man drin haben möchte. War die beste Abschaffung ever. Und wir haben immer (Mineral)-Wasser im Haus.

Unser Leitungswasser ist trinkbar, ja. Aber von der Qualität und den Inhaltsstoffen her nicht im Ansatz mit gutem Mineralwasser wie z.b. Fachinger zu vergleichen.

Ich trinke fast mein ganzes Leben lang nur Leitungswasser. Sollte man im Ausland jetzt nicht unbedingt machen das stimmt. Aber wie hier so viele rum heulen ist schon traurig. Wir sind ein richtiges Dritte Welt Land was.

Grundsätzlich ja, ich bekomme aber ständig Videos und Bilder aus Leitungsrohren zu sehen (Schaden/Versicherung) und seitdem ekelt es mich Wasser aus dem Hahn zu trinken.

Nehmt euch doch alle mal ein Beispiel an Volvic und seid still :)

Das Wasser bei uns im Haus ist kalkhaltig und es setzen sich rote Feststoffe ab . Wir haben versucht, es zu filtern - die Kartuschen sind nicht unbedingt billig , verursachen mehr Müll als die Plastikflaschen aus dem Supermarkt , die ich dank Einwegpfand zurückgebe . Wir hatten dann viele Flaschen für den Sprudler , die allerdings auch ablaufen und dann eventuell beim Sprudeln explodieren . Die Gasflasche für den Sprudler kostet 10 Euro , und ist nicht in jedem Laden erhältlich . Hier wirds so dargestellt, als würde man für einen Filter nur einmalige Anschaffungskosten haben . Bei unserem Leitungswasser müssten wir jede Woche die Kartusche wechseln . Da ich nur Wasser mit Sprudel trink , kommen die Kosten für die speziellen Flaschen , die immer wieder mal getauscht werden müssen und die Gasflasche , die bei uns durchschnittlich eine Woche reicht , dazu Vergleiche ich diese Kosten mit den Eineinhalb- Liter Flaschen im Supermarkt - ich rechne jetzt mal mit 25 cent pro Flasche, den Pfand krieg ich ja wieder zurück - mit Kosten und Aufwand der Filter- Sprudleraufbereitung , hab ich einen klaren Favoriten . Und da kann das Leitungswasser einpacken .

Lass mal gut sein, davon habe ich sodbrennen vom feinsten bekommen.

In unserem Mietshaus tanzen die Legionellen in der Wasserleitung Samba 🤣

Dann sollten die Vermieter für ihre scheisseteure Miete verpflichtet werden, regelmäßig die Leitungen kontrollieren zu lassen!!!

Fern Weh: nicht nur die Leitungen, sondern auch die Wasserqualität. Wir haben für ein Labor als Probenehmer gearbeitet. Wenn die Besitzer der Liegenschaften es gut meinen, beauftragen sie ein Labor. Viele tun es leider nicht. Allerdings muss ich auch sagen, dass in ca. 50% der Fälle Bäder/Wasserhähne und oft die ganze Wohnung dermaßen verdreckt waren, dass wir am liebsten nicht reingegangen wären und auch nix angefasst hätten. Wenigstens hat man Desinfektionsspray dabei. Aber manchmal hätten wir lieber geduscht...🙈

Bin ich voll dabei. Aber leider haben wir richtig besch**** Wasser! Da ist so viel Kalk drin, dass man Wasser 2x filtern muss und wir richtig Geld hinlegen für Filterkartuschen. Ansonsten trau ich der Wasserqualität in der Gemeinde auch nicht über den Weg, dass ich noch mehr davon konsumiere. Dann lieber Flaschen kaufen...

Wo ist das Problem? Schmeckt es nicht? Ich mein Kalk im Wasser ist ja nicht ungesund.

Mir ist es völlig schnurz, ob Kalk gesund ist oder nicht. Ich mag es nicht trinken. Ich mag es auch nicht, dass ich alles nach Benutzung von Kalk freischrubben muss, Kalk auch nicht gut für Waschmaschine + Wäsche sind.

Wasser ist in Deutschland das am meist untersuchte Lebensmittel, da haben wir es hier echt gut. Das einzige was mir da Sorgen macht sind die je nach Region zum Teil hohen Nitrat-Werte durch das ganze Düngen, einfach mal informieren wie die Wasserqualität vor Ort daheim ist, kann man ganz leicht im Netz einsehen und danach würde ich persönlich auch beurteilen, ob ich es trinken würde oder nicht. Qualitativ haben wir hier in der Vordereifel durch die vulkanischen Gegebenheiten und die guten Böden exzellentes Trinkwasser

Was hier aus der Leitung kommt ist eher Kalk mit einem Tropfen Wasser drin 🙈

Ich schleppe schon lange kein Wasser mehr sonder nehme die gute Rohrperle

Hier im Oberbergischen Kreis ist das Kranwasser unschlagbar von der Qualität her.

Chris Kraus Enthält lt. Trinkwasseranalyse Aggerverband 2021 zB 3,0 mg/l Magnesium, ab 50 mg/l gilt Wasser als magnesiumhaltig.

Bei uns in Oldenburg, Niedersachsen, ist das Wasser auch 1 A Qualität und hat ganz wenig Kalk. Schmeckt super und ich mach dann selber noch ein wenig Blubb rein ;)

😉 Grüße aus der Pfalz

Die Trinkwasserqualität ist in Deutschland tatsächlich höher als bei manchem Wasser das man kaufen kann. Nur der Weg von der Wassereinspeisung bis zur Entnahmestelle ist das Problem. Kleiner Tipp wie es in der Gastronomie oft gemacht wurde: Filter dran hängen

Stimmt. Wär aber auch zu einfach wenn die Leute das nutzen würden. Aber das mimimi wegen Kalk usw ist ja fast unerträglich. Ich trinke regelmäßig Leitungswasser. Egal ob mit oder ohne Kalk. Zum trinken taugts.

Also bei mir fühlt es sich an als hätte man Kreide darin aufgelöst..

Ganz genau. Und wer Wasser mit Kohlensäure haben möchte, kauft sich noch einen Wassersprudler.

Stimmt nicht so ganz die Rechnung bei uns....denn Menge Trinkwasser ist bei der Abrechnung gleich Abwasser nur dreimal so teuer...

Ich kann mich überhaupt nicht mehr dran erinnern, wann ich das letzte Mal Wasser im Supermarkt gekauft habe. Und wenn man kein stilles Wasser mag, gibt's auch einen Soda Stream.

Mache ich seit Jahren- und ich lebe noch!

Sollen wir jetzt ernsthaft alle zum Wasserholen nach Hamburg fahren??

Ne, ich bleib bei der Saskia

Weizenbier soll alle Defizite ausgleichen ☺

Deshalb filtere ich mein Leitungswasser mit einem Brita Filter, und danach mit dem Soda Stream

Besonders weil man die Britta Wasserfilter wieder an Britta zurück schicken kann. Ohne Aufpreis.

Kommt am Ende an wo man wohnt. Bei uns in der Region ist das Rohwasser, das aus der Erde gepumpt wird bereits in so hoher Qualität, dass man nur noch den pH-Wert anpassen muss indem man es über Kalkstein laufen lässt. Wer bei uns abgepacktes Wasser kauft, hat entweder zu viel Geld oder trägt gern 🤷‍♂️ Aber das ist leider nun mal nicht überall so.

Laut Umweltbundesamt : Frisches Trinkwasser aus der Leitung kann in Deutschland nahezu ausnahmslos ohne Bedenken getrunken werden - es sei denn es fliesst durch Bleileitungen. Wusste ich so auch nicht - dachte eher wie du.

Gutes Leitungswasser nehme ich seit Jahren für den Sprudler.

Wenn das Wasser keinen komischen bei Geschmack hätte, manchmal nicht komisch riechen würde oder nach jedem stärkeren regen braunes Wasser rauskommen würde ich und nicht zu vergessen wenn man wieder irgendwo ein Rohr bricht und dann Spuren von fäkalien drinn zu finden wären….ja dann ganz bestimmt eine gute Idee

Wenn man gerne Wasser mit bissl Kohlensäure trinkt ist das aus dem Hahn schonmal nix. Aber diese Rechnung ist ja auch nicht neu. Und Umweltschutz muss auf ganzer Linie erfolgen. Und nicht die 125€ die man dann spart für ein Wochenende auf Malle ausgeben.

Ich weiß. Haben wir selbst zu Hause.

Hab ich probiert, danach hatte ich eine ganze Serie von Blasenentzündungen! Dann lieber Mikroplastik. Naja, einen Tod muss man sterben 🤷

Na die Gefäße sehen dann so aus wie der Wasserkocher :D wenn man es trinkt

Aber nach Hamburg sind es 522km pro Strecke! Da mein Wasser zu holen wäre nicht sehr ökonomisch 🤔🤣

Es gibt Mineralwasser übrigens auch in Glasflaschen 🤷🏻‍♀️

Was haben eigendlich alle gegen Kalk im Wasser, das ist übehaupt nicht schlimm für den Körper. Es ist auch nur eine Mineralverbindung. Für Geräte ist es natürlich was anderes . Aber da ist es mit mineralwässer ja genau so schlimm.

Natürlich kann jeder trinken, was er will. Aber das Gehammer über das Leitungswasser ist typisch deutsch. In Italien, Frankreich, Spanien und vielen anderen Ländern trinken praktisch alle Leitungswasser und haben kein Problem damit.

Ich zahle für 1000 l bestes Trinkwasser nichts, ein Hoch auf meinen eigenen Brunnen in 200 m Tiefe

Und deswegen habe ich n soda stream und nen Wasserfilter.. Man spart sich auch noch das schleppen und hat richtig schön sauberes Wasser 😁🎉

Und Leitungswasser ist auf wesentlich mehr Schadstoffe etc. geprüft als gekauftes Wasser 😉

Umweltfreundlichkeit und Scheißerei

Ganz bestimmt. Weil Leitungswasser soviel Natrium,Kalium, Magnesium usw beinhaltet. Stattdessen allerdings Rückstände der Pille, da dies nicht gefiltert werden kann sowie Unmengen an Kalk. Erst bisschen nachdenken bevor man soviel Bullshit rauslässt…

Naja, bis zur Leitung am Haus. Das ist beste Qualität! Aber ab Haus kommt auf die Leitung drauf an, das ist Aufgabe des Hauseigentümers

Wenn man es verträgt. Ich hab auch jahrelang nur Leitungswasser getrunken. Dann hab ich Magenprobleme (nicht wegen dem Wasser, sondern wegen Stress) bekommen. Hab den Tipp bekommen, dass ich mal Wasser kaufen soll und es ist dadurch etwas besser geworden. Ist übrigens das Black Forest Wasser, was nicht nut besser als Leitungswasser sein soll, sondern sogar für Magenprobleme gut sein soll. Hab die Sorte mehr als einmal empfohlen bekommen.

Henry Williams

Hallo, ist Ihnen aufgefallen, dass alle Informationen auf der Zeitleiste sauber und schön sind? Ihre guten Nachrichten und Fotos sind einzigartig und sehr schön. Der Inhalt der von Ihnen geteilten Informationen ist lehrreich. Ich muss zugeben, Ihr Lächeln ist ansteckend und emotional. Persönliche Nachrichten und Fotos sind sehr schön und erstaunlich. Ich habe versucht, dir eine Freundschaftsanfrage zu senden, aber es ist fehlgeschlagen! Kannst du mir bitte eine Freundschaftsanfrage schicken danke.

Es wird doch keiner gezwungen, Wasser im Supermarkt zu kaufen. Es steht doch jedem frei, Wasser aus der Leitung zu nutzen

Es ist schon erstaunlich was es alles für Gründe gibt Wasser im Supermarkt zu kaufen. Absurd. Wir in Deutschland haben das Glück wirklich aus der Leitung trinken zu können. Es wird ständig geprüft.

Die Wasserleitungenim Haus sind uralt, sehen innendrin sehr ekelig aus.......bäh, pfui

Stimmt Minneralwasser wird direkt in Plastikflaschen in der Natur geerntet ohne ein Rohr gesehen zu haben 😂😂🫣

Man kann nat.aus allem eine Wissenschaft machen - wir halten es simpel...einfach von 2000 getesteten Filterysthemen den Testsieger verwenden und jedes Jahr rund 600€ sparen 😁😄🥳 Der Filter energetisiert und remineralisiert Filterwechsel 1x im Jahr. Entspannte Angelegenheit🤷‍♀️

Ich bekomme glücklicherweise eines der besten leitungswasser weltweit. Nutze es zum Trinken aber tatsächlich zu wenig :D

Man sollte bedenken das jeder Liter Wasser auch als Abwasser gezählt wird und das war es dann mit billig

Es enthält Elektrolyte!!

Also "Hamburg" und "bestes Wasser" bekomme ich irgendwie in keinen logischen Zusammenhang

Bestes Leitungswasser 😆 Wasser, dass bereits tot aus der Leitung kommt überhaupt als "gut" zu bezeichnen ist eine Zumutung.

Plus Abwasser Gebühren. Dann wird es teurer

Incl. Abwasser? - Aber selbst wenn diese Gebühren noch dazukommen, verstehe ich die "Stille-Wasser"- Käufer nicht.

Ich trinke seit vielen Jahren nur Leitungswasser und es geht mir Bestens

Bei uns kann man das Leitungswasser nicht trinken. Es ist so kalkig. Teilweise kommt das Wasser ganz weiß aus der Leitung

Ich finde das Argument wegen dem Plastikmüll absolut in Ordnung. Das mit der Schlepperei sehe ich anders, denn es hat nichts mit Umweltschutz oder Sparen zu tun. Es ist Bequemlichkeit und hierzu hat Soda Stream gesagt das mindestens 80% ihrer Kunden aus Bequemlichkeit Leitungswasser trinken und den Sprudler nutzen. Ist legitim, keine Frage. Vielmehr ist die Frage ob der Preisvergleich so stimmt wie oft dargestellt? Zuwasser, Abwasser, Anschaffung von Filter, Sprudler, Karaffen, Kohlensäure ( wenn man Medium oder sprudelig möchte ). Diese Kosten sind hohe einmalige Anschaffungskosten sowie regelmäßige Wartungs-und Pflegekosten. Zudem sollte man die Leitung zuhause ab und zu prüfen und testen ( vor allen Dingen in älteren Gebäuden ) Und ganz ehrlich, warum ist immer der Kostenfaktor entscheidend? Trinkwasser v Mineralwasser ist ein Vergleich von zwei unterschiedlichen Produkten, eines ist aufbereitet das andere natürlich. Beide sind überwacht und von hoher Qualität. Bei Mineralwasser kann ich mir meine Mineralsierung im Getränkemarkt raussuchen, bei Trinkwasser muss ich eventuelle mineralien hinzufügen ( zusätzliche Kosten ) Am Ende vom Tag muss jeder für sich selbst entscheiden was getrunken wird, aber die Frage sollte nicht sein Leitungswasser v Mineralwasser sondern vielmehr Wasser mit Plastikmüll oder Wasser ohne Plastikmüll und da haben wir sowohl bei Trink- als auch bei Mehrweg Mineralwasser ausreichend Alternativen für jeden von uns. Liebe Grüße an alle und lasst uns einfach bewusster konsumieren und (Plastik)Müll reduzieren.

Meine letzten Sodasprudler waren eine Katastrophe. Davon habe ich die Nase voll. Ich lasse mir mein Mineralwasser liefern, aus der Leitung kommt es entkalkt mit einem Beigeschmack.

Wo wohnt ihr denn alle? Bin ich froh, dass ich in München legionellenfreies Wasser aus der Leitung trinken kann. 😅. Ist zwar sehr kalkhaltig, was eh besser ist für den Körper, dem Sodastream schadet es nichts und die Kaffeemaschine wird gelegentlich entkalkt.

Die Werte werden ständig nach unten korrigiert, damit es noch als gut gilt. Dank einer top wasserberatung weiß ich mittlerweile wie ungenießbar das Zeug aus dem Hahn ist. Sollte jeder machen 💪 die Beratung sowie Testung des Wassers war kostenfrei. 😉

Wir wohnen in einem alten Haus, hatten auch Bedenken wegen der alten Leitungen. Das Leitungswasser kann man aber für ca. 6o Euro testen lassen. Man bekommt einen ausführlichen Laborbericht. Das Ergebnis war bei uns unbedenklich, seither trinken wir (seit Jahren) Leitungswasser. Kein Schleppen, kein Müll.

Geht hieraufgrund des hohen Kalkgehalts nur mit Wasserfilter. Auch weil man sonst wöchentlich alle Geräte entkalken kann🙈 Aber dank Sodastream wird hier auch kein Wasser mehr gekauft.

Ich hab nen BWT Wasserfilter mit tollen Kartuschen zum auswechseln die angereichert sind mit vielen Mineralien und dann meinen Sodastream zum sprudeln. Beste Kombi wenn man eher kalkhaltiges Wasser hat

Naja, Mineralwasser hat eben andere Verordnungen wie Leitungswasser. Und bei Leitungswasser kommt es auch immer auf die hauseigene Technik an. Das Leitungswasser ist sauber, jedoch kann es durch die Rohre Verunreinigungen erhalten die schädlich sind, vor allem wenn die Leitungen eine lange Zeit tot sind - Legionellen. Jedenfalls hieß es so im Umwelttechnikunterricht in der Schule 🙈

In Wien kommt Alpenquellwasser aus der Leitung und die Leute kaufen trotzdem Wasser in Plastikflaschen im Supermarkt. Ich verstehe es nicht.

Lauter Experten hier. Unfassbar.

Filteranlage einbauen kostet 80 Euro und hält 3 Jahre danach nur die kohlefilter wechseln

Ja wir in den Bergen haben das große Glück wirklich GUTES WASSER zu trinken! Viele schätzen das gar nicht !♥️👍

Daher kaufe ich auch kein stilles Wasser, totale Geldverschwendung, wenn man gute und saubere Leitungen hat

Regt Euch doch bitte nicht so auf 😅😄. Die Meisten trinken doch eh zu wenig!

Ich trinke schon seit Jahren kein Wasser aus dem Supermarkt mehr. Unser Leitungswasser hat zum Glück beste Trinkqualität. 👍

Wir leben mitten zwischen Grossen Agrarflächen. Die nehmen so viel Wasser weg, daß der Wasserkocher nach einem Durchgang richtig verkrustet ist vom Kalk. Deshalb erlaube ich mir den Luxus Wasser zu kaufen. Und ich habe dabei null schlechtes Gewissen.

Ich bin gerade schockiert, wie viele Leute glauben das Kalk schädlich ist... 🙈

Wenn die Leitungen/Rohe akkurat wären, würde es sogar stimmen🤔

endlich mal gute memes

Brita auch eine gute Alternative als Wasserfilter

Also wir sprudeln auch und schleppen nicht mehr. Und ich muss sagen , es schmeckt uns besser wie das gekaufte. Und das ganze noch mit diversen Sirups verfeinert, wenn man nicht immer pur mag. Wir sparen seither an Getränken einiges

Wir haben seit über einem Jahr Legionellen in der Mietwohnung... 🤷

Mach ich schon viele Jahre so. Und mit Sprudel aus dem Wassermax, wenn es denn mal sein muss...

Okay, dann ab mit dem 9 Euro Ticket nach Hamburg und mit den 1000 Litern heim 🤪

Man kann einfach und ohne hohen Unkosten einen Wasserfilter unter die Spüle einbauen lassen und dann ist auch der Chlorzusatz und Kalkgehalt des Leitungswassers kein Thema mehr!

Nicht, wenn die Hausverwaltung den Leuten zB Legionellen verschweigt. Denn die Energiewerke garantieren die Wasserqualität bis zum Hausanschluss. Nicht aber, was bezüglich der Rohre im Haus geschieht. Drum prüfe bei solch Themen stets, um welche Details es sich handelt. Bevor man die Leute online jeck macht.

Ich wohne in Hamburg und bei mir ist das Leitungswasser einfach ekelhaft und schmeckt nicht. Ich kauf Wasser in Glasflaschen. Da geb ich lieber das Geld aus als das zu trinken, selbst gefiltert nicht genießbar.

Es gibt seit Jahrzehnten Wasser in Mehrweg- Glas- Flaschen. Seit Einführung des Einwegpfandes hat Einweg Mehrweg überholt. Völlig falsches Signal. Einwegflaschen gehören verboten.

Leitungswasser hat aber keinen Sprudel. Sodastream und Co haben mich nicht überzeugt und stellt euch vor: man kann Wasser sogar in Glasflaschen kaufen. 😱

Die Kosten für das Wasser sind ja ok aber das Abwasser ist sau teuer oder denkt man allen ernstes, dass das dann nicht berechnet wird😂

Und was kostet das Abwasser...???

Nierensteinfreundlichkeit beginnt nach spätestens 3 Jahren

Abgesehen davon, dass die Wasserqualität bei uns noch besser ist, als die Norm für " Babywasser" 😜

Rostiges Wasser aus alten Leitungen und gute Trinkwasserqualität, ganz mein Humor.

Bier hat i.d.R. eine bessere Qualität als Leitungswasser!

Bestes Leitungswasser 😭😂😂😂

Filter einbauen und Wasser zu Hause genießen. Machen wir seit Jahren 👌

Man muss ja keine Plastikflaschen kaufen. Es gibt auch Glasflaschen.

Ich trinke auch Leitungswasser, aber als "bestes" würde ich das nicht bezeichnen. Es gibt genug Bilder verschmutzter Leitungen. Wenn man überlegt, was sich da für Mist ablagert, stellt sich schon die Frage, was wichtiger ist: Sogenannte Umweltfreundlichkeit oder die Gesundheit. Und solange man Plastikmüll kostenlos entsorgen kann... Naja, lassen wir das...

....kommt auf den Zustand der Leistung an.

... naja... bestes Leitungswasser.... ist nicht überall so UND.... sry aber darauf dass das soooo toll ist, würde ich mich heutzutage sicher nicht mehr "blind" verlassen

Ich nehm Pfandflaschen, zur Müll Reduzierung ☝🏻🙂

Aber bestimmt nicht in nem Altbau mit alten Leitungen.. Ich sag nur legionellen.. Sowas kann dann tödlich bei immunsupremierten und alten Menschen sein 🙈.

Da wir super Trinkwasser im Erzgebirge haben, trinken wir seit Jahren nur Leitungswasser

Wir haben einen Soda Stream mit Glasflaschen

Wasser und Abwasser kostet natürlich nix

Sodastream wenn man gesprudelt will, alles andere ist 90% Einbildung

In Teilen von Amerika kann man das Wasser anzünden aus der Leitung. Hier ist es auch schon soweit das man beiden Stadtwerken erst fragen sollte ob das wasser geeignet zum trinken ist.

befülle aller drei tage 8 2liter flaschen aus plastik mit leitungawasser... seit über 20 jahren... aber schön, dass ihrs auch merkt

Nicht wenn du das Wasser aus der Leitung kratzen kannst 😅

Ein Reden. Und wenn man überlegt dass noch die Produktionskosten für die Herstellung der Flasche im Raum stehen, die Transportkosten von der Flaschenfabrik in die Abfüllanlage von da die abgefüllten Flaschen mit dem LKW in den Supermarkt. Die leeren Flaschen aus dem Pfandautomaten wieder zurück mit dem LKW in die Recyclingfirma und dort, wenn Sie aufbereitet wurden mit neuerer Energie, wieder zurück in die Abfüllanlage und erneut mit dem LKW in den Laden. Ein Wahnsinn.

1. trinke ich kein Wasser aus Plastikflaschen 2. schmeckt Leitungswasser ganz anders als welches aus einer Glasflasche und wer diesen Unterschied nicht schmeckt, hat seine Geschmacksnerven bereits hingerichtet.

Legionellen bei Kaltwasser🤣🤣 Wieder nur Experten am Werk👍

Aber dann hat man kein 1000 Jahre durch Vulkangestein gefiltertes Wasser, was aber 6 Monate später MHD hat 😉

Machen wir auch so, dann aber noch durch den Wasserfilter von Brita und wahlweise in den Sodastream. Sind zwar auch Kosten die anfallen, aber kein Geschleppe und die Plastikflaschen mehr.

Nicht mit Glasflaschen 🌈

Bestes vom schlechtesten👌🏼

Ist alles schön und gut. Aber manche ( Viele) leben nicht in Hamburg. Bei uns ist das Wasser voller Kalk. Und es wird einfach nichts dagegen unternommen.

Leider hat nicht jeder das Glück, in einer Region zu leben, in der das Leitungswasser einwandfrei ist .

Habe lieber Wasser aus der Flasche, da sind einfach mehr Mineralien. Zumindest bei bestimmten Marken. Hatte Wasser Mal umgestellt und ein paar Monate später nur noch die Beine gemerkt. Ne danke. Abgesehen davon möchte ich nicht abhängig vom Wasserwerk sein.

Für das Wasser, kommt allerdings auch noch 1000l Abwasser dazu, daß 3x so teuer ist

Ach wie schön, dass niemand weiß, auf was dieses tolle Wasser nicht untersucht wird ?! Kennt ihr alle die Parameter? Angefangen bei den keimen.. Ist ok, Elemente und Salze... auch ok! ABER Wie sieht es mit Medikamenten Rückstände (Antibiotikum von Massentierhaltung)? Oder Hormone Beispiel: Pille? Ob das unsere Kläranlagen "klären" 🤪 Als Beispiel... Brunnenwasser wird genauer untersucht als so manches Leitungswasser. Und dieses wird versucht nach und nach durch Leitungswasser zu ersetzen. (Kostet noch weniger) Warum nur?! 😁 Ist unser Leitungswasser wirklich so gut, wie alle behaupten? Wer nur tief genug sucht, findet immer Dreck. Ob dieser von Bedeutung ist... fraglich! Immer diese "Experten" 🤮

Darum habe ich Ja vor Jahren Auf Sirup umgestellt.

Toll. Wenn der sprit nicht so teuer wäre, würde ich mein Wasser auch in Hamburg kaufen.

Man sollte zum Befüllen und Reinigen von Glasflaschen zurückkehren!

Wir benutzen seit Jahren einen Wasserfilter und wenn's sprudeln soll, haben wir noch das passende Gerät dazu da.

Seit gut zwei Jahren gibt's bei uns nichts anderes mehr. Nur noch für Gäste stellen wir Mineralwasser zur Verfügung, ansonsten Hahn auf und gut is...

Naja ich weiß ja nicht, ob man dafür auch noch werben sollte. Das mit den Hormonen im Trinkwasser, durch Medikamente und Antibabypille ist weiterhin nicht geklärt. Durch die starken Hitzeperioden jedes Jahr bekommen die Großstädte Probleme mit ihren "Trinkwasserflüssen", die bei zu geringen Wasserständen anfangen rückwärts zu laufen und somit jede Menge Verunreinigungen ins Trinkwasser spülen. Zudem sollten wir ALLE angehalten sein weniger Wasser zu verbrauchen, da die Grundwasserstände allg schrumpfen wegen der Klimakatastrophe . Dann das Problem mit den Rohren (Kupferrohre z.B.) und dem m.u. hohen Kalkgehalt im Trinkwasser ... die Kritik an den Plastikflaschen sowie den höheren Kosten für Mineralwasser rücken als Argumente nun nicht gerade ins Zentrum, muss ich sagen 😅

Ich komme echt nicht drauf klar das sich so viele Leute über Wasser streiten...

Leitungswasser kann man nicht mit Mineralwasser vergleichen. Die Konzentration an Schadstoffen die mac drin sein dürfen sind ja schon komplett anders. Die Cola bei McDonald’s schmeckt nicht ohne Grund schlechter als die aus der Flasche weil halt Leitungswasser zum mischen genommen wird

Aber nur wenn das Wasser einwandfrei ist. 😏

Mich würden die Inhaltsstoffe des Leitungswasser interessieren. Antibiotika, Düngemittel, medikamentenrückstände usw Alles was nicht gefiltert werden kann. Und das ist reichlich.

Auch in Hamburg zahlt man fürs Wasser auch gleichzeitig die Abwassergebühren, also kommen die 4,02 nicht hin.

Ich trinke seit kp wie vielen Jahren immer schon Wasser aus der Leitung 🤣 3-4l per tag

...und das womöglich noch von Nestle... 😠

Vielleicht weiss das kaum noch einer, aber es gibt auch Glasflaschen. Hier gibt es stilles aus der Leitung und mit blubber aus der Glasflasche von der Quelle vor Ort.

Selten etwas so dämliches gelesen 🤦‍♂️

Nierensteine lassen grüßen

Ich habe lieber Sprudel aus ner glasflache 🤔 also Plastikmüll hab ich wegen meinem Sprudel auch nicht

Wäre tatsächlich eine Alternative wenn das Abwasser nicht das 4 fache vom Wasser kosten würde und auch 1zu1 Abgerechnet wird.

Ja, würd ich ja auch trinken, wenn bei uns im Ort nicht 11 von 12 Monaten irgend ein Keim im Leitungswasser wäre und deswegen 12 von 12 Monaten gechlort wird :-)

Jetzt sollen wir auch noch am wasser sparen 😅

Schon lange nur noch Leitungswasser und einen Aufsprudler.Bei uns kommt es vom Bodensee.

Wissen wir, machen wir.

Wenn das Wasser hier im Ort nicht 26°-31° dH (deutsche Härte) hätte, könnte man es tatsächlich auch unabgekocht trinken.

Und dann gibt es Gegenden, mit nicht trinkbarem Brunnenwasser 😉

Immer wieder überrascht wer sich von einem einfachen Spruchgenotigt fühlt sich zu rechtfertigen oder Chemiker wird😂😂

Ein schönes Hahneburger steht einfach über allem 😎👌🏽

Noch, kostet es so wenig....

Egal wo ich in Deutschland bin. Fast immer schmeckt mir kühles Leitungswasser (1-2 Gläser vorher ablaufen lassen) besser als das Wasser aus der Plastikflasche. Hinzu kommt dass Wasser in Plastikflaschen Mikroplastik enthält und auch oft mehr Keime enthält als Leitungswasser. Für mich ist der Griff nach der Plastikflasche bei unserer Leitungswasserqualität ein Irrsinn. Der Beitrag mahnt das völlig zurecht.

Bei uns schmeckt das Leitungswasser sehr gut. Ich trinke kein anderes Wasser. Und freue mich immer, dass ich keine Kisten schleppen muss.

Wir haben eine extrem gute Wasserqualität! Wir Zuhause, trinken nur Leitungswasser. Wieso sollte man ein täglich geprüftes "Produkt" gegen ein überteuertes abgestanden, eintauschen wollen ? 🤔 Mein Vater arbeitet bei der Stadtwerke. Und er selbst, trinkt nur Leitungswasser. Wir haben da puren Luxus der aus unserem Wasserhahn kommt (wenn die Leitungen gut sind) und meckern immernoch, dass ist so typisch deutsch. 🙄

Der Plastikmüll macht mir überhaupt nichts aus 😍

Ich würde nie auf die Idee kommen, für zu Hause Wasser in Flaschen zu kaufen.

Leider ist nicht überall Leitungswasser trinkbar. Ansonsten macht es total Sinn

Da kann man Leitungswasser noch so sehr in den Himmel heben - für mich ist und bleibt es nichts Anderes als gefiltertes Toilettenwasser mit dem zuvor Fäkalien runter gespült worden sind!!!🤔😂

Mal wieder ein Beitrag bei dem der Autor nicht aufgepasst hat. In Supermärkten wird gar kein Leitungswasser verkauft. Daher kann man dies gar nicht vergleichen. Und zumindest aus meinem heimischen Wasserhahn kam bisher noch kein Mineralwasser mit Kohlensäure. Überdies kaufe ich mein Mineralwasser in Glasflaschen. Mehrweg, versteht sich.

Welches Wasser kostet bitte 13 Cent?

Man bekommt Wasser auch in Glasflaschen....

In Elz im Kreis Limburg ist das Wasser so hart, dass sie es ohne Wasser Filter kaum trinken können. Außerdem kosten CO2 Flaschen für Wasser Max und Co so viel, dass sie dann schon wieder Supermarkt Wasser kaufen können. Also es ist nicht überall und immer die perfekte Lösung.

Bei uns im Ort, haben eigene Trinkwasserversorgung, kosten 1.000 Liter 0,95€

Genau das mach ich seit Jahren, günstig, umweltfreundlich und ohne Schlepperei! Das Leitungswasser ist nicht wirklich schlechter als sogenanntes Mineralwasser, in den meisten Gegenden riecht es auch nicht nach Chlor oder ist ist kalkhaltig.

Mann darf aber nicht vergessen das sich der Preis für dieses Wasser noch um die Abwasser Gebühren erhöht. Da ja, soweit mir bekannt ist, wird die selbe Menge Wasser als Abwasser abgerechnet wie lt. Wasseruhr entnommen wurden ausser man hat für den Garten eine extra Wasseruhr.

Schade, dass ich nicht in Hamburg wohne 😋

unser Leitungswasser muss auf Grund Legionellen und anderer Erreger mehrmals im Jahr gechlort werden. Den Wasserkocher darf ich wöchentlich entkalken, ganz zu schweigen vom Geschmack. Von wegen bestes Wasser...Zudem leben wir in keinem dritte Welt Land, geben die Pfandflaschen zurück und es werden neue Flaschen daraus.

Wenn die Wasserleitungen sauber wären und man es gefahrlos trinken könnte, wäre es kein Problem. Bei uns ist es leider nicht so, wie der letzte Test es gezeigt hat. 🤷‍♀️

Die Kosten von rund € 4,00 sind nicht ganz korrekt. Das entspräche den Berliner Preis von ca. € 8,00) Denn darin ist sowohl das Trinkwasser, als auch die Entsorgung des getrunkenen Wassers über die Toilette und der Kanalisation enthalten. Zweiteres fällt auch bei gekauften Wasser an! Deswegen würde ich den Preis für Trinkwasser (In Wohngebäuden) in Köln auf € 1,00 / m³ annehmen (Berlin € 1,81).

würden die Hormone und anderer Mist aus dem Wasser gefiltert werden, wäre es tatsächlich eine Idee.

Ich sehe schon, es gibt hier jede Menge Unbelehrbare. Aber warum sollte man sie auch belehren? Es ist doch allein ihre Sache, wofür sie ihr Geld ausgeben.

Wir sind nicht mehr die Jüngsten, aber wir kaufen Getränke ausschließlich in der Glasflasche.

Und in der Elbe ist es Kostenlos. Auch aus dem Himmel fällt es kostenlos. Witzig, ob wir irgendwann Luft Kaufen können?

Ganz zu schweigen von Reinigungsmitteln

Joa, liegt vll. daran, weil Leistungswasser kaum Spurenelemente hat. Extrem Beispiel: Gibt einen sehr guten Grund, warum man kein destilliertes Wasser trinken soll.

Also in meinem alten Wohnhaus in Berlin, hat das Leitungswasser keine Trinkqualität. Und damit mein Ich nicht nur den enormen Kalk Gehalt. Also Danke für die geniale Idee. Ps: Ich trinke eh nur Cola 24/7! Also hab Ich andere Sorgen als die Kosten! 🤣✌🏼

Das ist ja schön für Hamburg, in Berlin ist das Wasser (mir) viel zu hart /Kalkhaltig!

Die gute Rohrperle 😁

Man kann es ja auch in Flaschen kaufen, dann kein Umweltproblem

Bestes Leitungswasser, wer behauptet sowas? Die Wasserleitungen sind im gleichen Zustand wie unsere Strassen.

Dann is owa dann koa Evian oder so.

So ganz passt die Rechnung aber nicht. Denn wenn man kein stilles Wasser mag, muss man es aufsprudeln. Also muss man zu den € 4,02 noch den Preis für CO2 für 1.000 Liter hinzurechnen. Können Sie das mal bitte nachholen. Danke.

Ob Leitungswasser wirklich die gesunde Alternative ist? Da ließe sich mächtig streiten! Immerhin hat die EU seit Jahren auf einen zu hohen Nitratgehalt im Leitungswasser hingewiesen und D deshalb sogar angeklagt! Mineralwasser aus größeren Tiefen gewonnen, ist mit Sicherheit weniger belastet, das kann sogar ein Laie nachvollziehen!

Aber nicht im Altbau mit allen Rohren

Jeder der ein Aquarium besitzt und dieses Hobby ernsthaft betreibt, weis, wie bescheiden die Wasserqualität fast überall ist!

In meinem alten Dorf läuft das Grundwasser/Regenwasser durch die ehemaligen Müllhalde, die einfach zugeschüttet wurde. Ich und viele anderen wurden regelmäßig mit Darmproblemen krank. Ich lebe jetzt in einer Großstadt und es wurde besser aber in der neuen Wohnung haben wir Sand... Im Leitungswasser und des ist net so lecker und die alten Leitungen sind auch problematisch.

Hier ist die Frage, was kosten Schmutz- und Abwasser in Hamburg? Die Summe muss natürlich aufaddiert werden . In Moers ist das nicht wenig🤷‍♂️

Jop super Idee 🤔 bei der vonovia gebt es das klarste Wasser inklusive Stücke 🤤 gut das ich mich noch wachen kann aber nur mit einem extra Filter sonst kann man es vergessen 💁‍♂️

Joar, mir würde aber irgendwie so geschmack fehlen... 😂👍🏻

Ich mag einfach kein stilles Wasser. Zu Hause sprudel ich das Leitungswasser mit dem Sodastream auf. Für unterwegs habe ich das günstige Mineralwasser in 0,5l Plastikflaschen vom Lidl. Glasflaschen sind für mich einfach zu unpraktisch.

Bestes Leitungswasser mit Hormonen, Pestiziden, Herbiziden, Medikamentenreste, Nitrat... 😃 Aber wie sagen die Meisten: "Sind ja trotzdem alle alt geworden..." Allerdings stimmt es auch, dass Mineralwasser keine Alternative ist (ausser 3-5 Marken aus Glasflaschen). Prost.

Dazu bräuchte man aber trinkbares Wasser aus der Leitung, und das gibt es leider nicht überall!

Wenn man sich eine Wasserbar für zuhause holt, dann hat man diese Probleme nicht‼️ Sauberes Wasser in 4 verschiedenen Wassertemperaturen auf Knopfdruck‼️ Und man braucht nie wieder Wasserkisten schleppen und Pfand sammeln! Beste Investition‼️💦

Bestes Leitungswasser. Oh, hat Hamburg schon alle Blei- und Asbestleitungen ausgetauscht? Da sind die dann ja weiter als manch ländliche Gemeinde.

Was bringt es mir bestes Leitungswasser zu haben wenn die Wasser Rohre im Haus noch 50 Jahre aufn Buckel haben 🤷🏻‍♂️

Vor 40 Jahren x Babyflasche Leitungswasser++++ heute Mineralwasser aus der Flasche fur den selben Zweck.

Ja, nur haben wir hier im Westen NRW kalkhaltiges Wasser. Es schmeckt einfach nicht!

Emotional damage...

Selten so einen Müll gelesen 👆🏻

Wir haben einen Gartenanschluss, da entfällt dann noch die Abwassergebühr. :D

Das Problem liegt in der schlechten Qualität des Trinkwassers. Es schmeckt fürchterlich, sodass es nicht einmal für Kaffee oder Tee zu gebrauchen ist. Selbst durch diese Geschmacksbeigaben ist nichts zu retten.

+ Abwasser

Wir haben unser Leitungswasser vor ein paar Jahren zum ersten Mal testen lassen und müssen seither keine Kisten mehr schleppen. War eine super Entscheidung!

Naja, gemessen wird am klärwerk... Nicht am Wasserhahn aus dem das Wasser kommt, nachdem es durch 50-70 Jahre alte Leitungen geflossen ist 😅👌🏼 scheiß Theoretiker 😅

4 Euro??? Hier dass den Land zahle ich mehr als das doppelte. Abwasser muss ja auch nur berechnet werden ...

Bei uns kommt praktisch 'Vio' aus der Leitung. Aber eine Plastikflasche verwende ich trotzdem - ich befülle sie täglich mit dem edlen Zeug aus der Leitung.

Dazu kommen die Kosten für Wasserfilter und Sodastream. Besser und günstiger als im Supermarkt bleibt es damit trotzdem noch.

evian kost 80 cent ^^

Leitungswasser ist halt ekelhaft. Der Kalkgehalt zB in meiner Heimat ist gigantisch hoch, dadurch fühlt sich das Wasser schon so schmierig an. Trinken möchte ich das nicht…

Und wenn man einen eigenen Brunnen am Grundstück kostet Wasser gar nix.

Deswegen haben wir einen Sodastream zu hause..

Leitungswasser = Pipi Wasser. Da sind Tablettenrückstände drin die durch das Klärwerk nicht ganz rausgefiltert werden können. Nein, Danke!

Ich trinke seit vielen Jahren Leitungswasser. Hab vor etlichen Jahren radikal von Sprudel auf stilles Wasser umgestellt und dann einfach mal Leitungswasser getestet.

Unser Leitungswasser ist voll Kalk und schmeckt davon abgesehen teilweise wie Modder. Selbst der Hund mag es manchmal nicht aus einer bestimmten Leitung

Lol welcher Müll ist doch Pfand also nützlich

Achtung Wortwitz: Für eure Behauptung, habt ihr sicher eine Quelle 😂😂😂

Hm… hat den Leitungswasser den gleichen Anteil an Mineralien, wie Mineralwasser? 🤔

Wer in Hamburg das Leitungswasser trinkt tut mir ehrlicheweise echt leid xD ohne teures Aufbereitungssystem hält das keiner lange durch mit Kalk und Chlor

Wenn noch Bleileitungen im Hause sind, kauf ich mir das Wasser lieber im Supermarkt!!!

In München haben wir auch angeblich eines der besten Leitungswasser, aber gefühlt 60 % Kalk und uralte Leitungen aus der Gründerzeit. Nach ner Hauptwasserleitungsspülung habe ich gesehen, was da für ein konzentrierter Dreck rauskommt. Prost Gemeinde! Ganz langsam safa, es gibt nichts bessas! 👍

Aber nicht wenn das Wasser aus der Leitung Gift ist

Man kann für jeden haushalt ein gerät kaufen, das entkalkt das leitungswasser

Wenn man mein leitungswasser trinken könnte. Braun und nach einer weile laufen lassen ist es so weiß das ich nicht durch gucken kann. 🤷

Und im Leitungswasser sind auch Magnesium, Calcium und andere Stoffe, die für den Menschen wichtig sind?

Dafür fehlen sämtliche Mineralien 🤷‍♀️

Zum Glück haben wir Filter + Bodenseewasser 😁

Ohne Wasserfilter geht nichts! Am besten Quellwasser filtern und trinken

Nicht jeder ist in Hamburg Zuhause.

👍 Was kostet der Liter Abwasser in Hamburg? Nur Interessehalber

Nur hat das Wasser aus dem Supermarkt weniger Kalk und bessere Nährwerte 😅

"Bestes Wasser" ist seit Januar 2021 vorbei. Seit dem kommt es nicht mehr aus der Lüneburger Heide, sondern aus Rothenburgsort. Anstieg von Härtegrad 6 auf 11,8 inkl. Film in Regenbogenfarben auf dem Tee. Dennoch besser, als Wasser in Plastik.

Wahrscheinlich ist die Hälfte der Leute hier ☠️ bis die Nachricht der Wasserwerke alle erreicht hat bei einer absichtlichen Verseuchung des Trinkwassers. Ich hole mir mein Wasser lieber im Laden. Aber jeder wie er will.

Und in Moers wird sich beschwert das der m³ 1,51€ kostet🤣

78 Cent hier

Ich habe immer Leitungswasser getrunken doch hier schmeckt es nicht und ist auch nicht ganz koscher um den Ausdruck zu verwenden.. ist zwar nicht bedenklich aber auch nicht gut

ihr habt aber auch alle gelesen das von hamburg die rede ist? ich trinke ausschließlich leitungswasser - wohne im brunnenschutzgebiet und in hamburg

An der Tanke würde man für 1000l Wasser ca. 3500 EUR zahlen xD

Wo gibt es im Supermarkt Wasser für 0,13 Euro pro Liter?

Frank, das trifft genau zu 😊

Ich trinke sogar in Rom oder Venedig aus der Leitung, dann geht das in Hamburg erst recht.😅

Hier ein Video von einem Youtuber, ich habe mich bepisst vor Lachen 🤣🤣🤣🤣

Da fehlt jetzt allerdings die wesentlich höhere Abwassergebühr und dann geht die Rechnung wieder nicht auf

Und wir haben noch das große Glück , eine eigene Quelle zu haben !🐳

Haha, wie witzig..Und wenn ich verdursten würde, das Wasser, das durch diese ekelhaften, siffigen Rohre bei uns läuft, würde ich im Leben nicht trinken..

Wenn mein Leitungswasser nicht so mega kalkhaltig wäre und ich Durchfall von kriegen würde würde ich nur noch das Trinken...

Währe eine tolle alternative wenn unser leitungswasser nicht unser aufbereitetes abwasser währe. Wir bezahlen das wasser und die abwasser gebühren um dann wieder für das alte wasser zu bezahlen

Also unser Wasser hier schmeckt auch gut aus der Leitung auch wenns recht kalkig is. Baaah ich weiß noch wie ich einmal damals in der Schule Wasser vom Hahn gezapft hab und...es war einfach nur so wiederlich😬🥴 da hat unser Wasser früher ausem Gartenschlauch besser geschmeckt, das hab ich tatsächlich gern getrunken xD auch wenn man das eigentlich nicht so soll😆 es geht nichts über richtig kaltes, noch fliesendes Wasser

Achso … und weil unser Leitungswasser so schlecht ist… wascht/duscht ihr euch bestimmt auch mit Mineralwasser (Classic das prickelt mehr), beim Zähne 🦷 putzen oder Gesicht waschen nehmt ihr auch Mineralwasser?? PS: Am Ende ist es doch sowieso jedem selber überlassen!

Wo bekommt man denn Flaschenwasser für 13 Cent der Liter?

Das ist grundsätzlich richtig, funktioniert aber nicht in ganz Deutschland. In meiner Heimat konnte ich das ohne Probleme machen, jetzt wohne ich auf der schwäbischen Alb und hier ist das Wasser extrem kalkhaltig.

Wir haben auch extrem kalkhaltiges Wasser aber wir benutzen einfach das Filtersystem von Brita + Sodastream 🙂

...und dann gibt's natürlich noch Städte wie Köln, in denen Rheinwasser für die Leitungen "aufbereitet" wird. Der "Schock" der Umstellung, als ich aus Bonn (einer Stadt, die aus der Wahnbachtalsperre, damals das Viert-Beste Wasser in ganz Deutschland) hier her gezogen bin, war für mich enorm. Da hole ich mir ab und an ganz gerne mal Wasser aus dem Supermarkt... -_-

Paragraph 21 IfSG

Medikamente Rückstände inklusive, wenn man nicht filter ☝️

U know den Unterschied zwischen Leitungswasser und Mineralwasser?

Wenn jetzt neben dem Wasserhahn noch ein Bierhahn wäre ... :-P

Alle die jetzt hier kommentieren, dass Leitungswasser so gesund ist etc. Haben sicherlich keine ahnung vom Tiefbau oder bekannte die im Tiefbau arbeiten. Wenn man da mal Hauptleitungen austauschen muss, vergeht einem die Lust auf "Kranenerger". Wenn von 20cm nur noch 4cm frei sind und der Rest mit Schmodder überzogen ist, bringen saubere Leitungen im Haus auch nichts 🤔🤷‍♂️

Wie bekomme ich denn 1000 Liter von Hamburg nach Hause? Da bleib ich lieber beim Lokal gesprudelten Wasser

Ehm... Leitungswasser != Mineralwasser?!? Also sauber sollte es sein - ist es in den meisten Fällen wohl auch (zumindest wie erwähnt bis zum Haus), aber nachdem ich den Eigenversuch gemacht habe, muss ich leider auch sagen, dass ich es nicht mehr als 14 Tage damit ausgehalten habe. 🙈 Geschmacklich und weil ich dann Magnesium gegen Krämpfe futtern musste.

Aber den Unterschied zwischen Leitungswasser und Mineralwasser kennt ihr?

Amen. Bitte endlich vom hohen Ross runterkommen. Danke

Bestes Leitungswasser 🤣

Deshalb hab ich einen Filter und einen sprudler Zuhause. Jeder mag sein Wasser anders und so kriegt jeder das Wasser so wie er es mag und wir schonen den Geldbeutel und die Umwelt

Und Til Schweiger nimmt in seinem Restaurant 8€ für ein Glas Leitungswasser. Auch in Hamburg.

Ich liebe Leitungswasser! Die Qualität muss aber auch stimmen. Die Rohre müssen einwandfrei sein und es darf keinen Nachgeschmack haben… Aber dafür gibt es ja zum Glück hochwertige Wasserfilter.

In wien für ¼l 10€ oder wie war der bericht von dem lokal??😱😱😱

deswegen kaufe ich WENN dann nur wasser mit geschmack, stilles wasser gibts bei mir ausm hahn, auch für gäste :D

Trinkt mal den Kalk aus der Leitung im linksrheinischen Köln. Da iss nix mit Leitungswasser. Und ja, Filtern ist ne Option, bei dem Kalkgehalt muss der Filter aber fast jede Woche gewechselt werden (wir trinken viel und fast ausschließlich Wasser). Da wars das dann schon wieder mit der Müllvermeidung.

Wie gut das Leitungswasser wirklich ist, entscheidet sich auf den letzten Metern. Es nützt nichts, dass das Leitungswasser im Wasserwerk als top geadelt wird, wenn man im Haus veraltete Leitungen hat. Am besten einen guten Wasserfliter (etwa Katadyn) nutzen.

Ziemlich gewagter vergleich.

Wir haben einen hochwertigen Wasserfilter eingebaut und wenn ich so sehe was im Filter alles drin ist, ne danke, ungefiltert trinken wir das nicht 🫣

130€ !!! Der Staat sollte uns sofort einen Wasserzuschlag zahlen, damit wir uns das noch leisten können

Außerdem schmeckts wesentlich besser. Zumindest in Tübingen....

Stimmt nicht. Man bezahlt auch Abwassergebühr von ca 5 Euro pro Kubik. Was aber am Verhältnis nicht wirklich was ändert....

"Sauber" heisst nur, dass das Leitungswasser i.d.R. nicht augenblicklich krank macht durch Fäkale Verunreinigung (Bakterien). Die ganzen Hormon-und Arzneimittel Rückstände, sowie Microplastic etc. ist da aber noch drin. Das ist auf Dauer auch nicht gesund. Klar, würde ich das Hamburger Leitungswasser einer Afrikanischen Pfütze bevorzugen, doch Trinkwasser aus Flaschen, welches Quellwässern entstammt, ist sicher gesünder (am besten aus Glasflaschen...)

Rohr-Perle ist doch klasse. Kiel hat super Leitungswasser.

Und was ist mit Wasser aus dem Supermarkt aus Glasflaschen? 🤔 * dramatische Musik abspielen *

Kannste aber auch nur machen wenn du erstmal 2.000 - 3.000 € investierst in enthärtungsanlage und Wasserfilter

Das Trinkwasser wird von den Stadtwerken bzw. vom Versorgungsunternehmen in guter trinkbarer Qualität zur Verfügung gestellt und zwar gemessen an dem Punkt, wo es in die Verteilungsleitungen eingespeist wird. Was sich dann unterwegs bis zum Verbraucher an Fremdstoffen reinmischt, ist dann kaum kontrollierbar. Die öffentliche Leitung in meiner Straße ist schon sehr alt, die Leitung auf meinem Grundstück ist (das Haus hab ich vor 9 Jahren erst gekauft) sehr wahrscheinlich von 1958. Mein Wasserfilter, der nach der Wasseruhr installiert ist, braucht alle 3-4 Monate einen neuen Filterschwamm, so schmutzig und braun kommt das Wasser ins Haus. Trinken tu ich das im Leben nicht. Gerade lasse ich zumindest die Leitung auf meinem Grundstück neu verlegen, wenn das Wasser danach auch noch den Filter deutlich verschmutzt, muss es am öffentlichen Rohrsystem liegen. Ich bin gespannt!

Bestes Leitungswasser hat mir gefallen 🤣🤣🤣🎉💃

Quellwasser ausm Wald <3

Seit Jahren trinke ich Leitungswasser und werde es weiter machen.

Gerne! Wäre da nur nicht das Problem, dass einem das Chlor entgegen stinken würde, sobald man den Wasserhahn aufdreht

Klar. Wir können auch mit dem Pferd zur Arbeit reiten und in Höhlen wohnen…

War das nicht in HH, wo ne Menge Rückstande an Medikamenten im Wasser nachgewiesen wurde🤔

Es gibt da sowas, das nennt sich Glasflasche. Ist bei Mineralwasser ziemlich weit verbreitet. Müsst ihr mal ausprobieren, ist viel besser als die Plastikpullen.

Aber auf Leitungswasser gibt es kein Pfand 🤔🤔🤔🤔 Denkt mal drüber nach 😅

Möchte Nestlé nicht das ganze Wasser wegtrinken

Bei uns schmeckt man auch noch förmlich die alten Eisenrohre die zu DDR Zeiten verlegt wurden aus dem Leitungswasser raus. Wäre für mich pur keine Alternative.

Bei uns hier nicht machbar das Leitungswasser sieht mehr nach Milch als nach Wasser aus, da es hier so hart ist

Toll. Wusste gar nicht, dass in Hamburg Wasser mit Kohlensäure aus dem Hahn kommt.

Ich ertrage das Wasser aus der Leitung nicht. Schon der Geschmack (ja Wasser hat Geschmack) geht nicht. In München gibt es so viel Kalk drin... Und die Röhre bei uns im Haus sind älter als ich (und bin näher zu Rente, als zu Abi Abschluss).

Als ich Kind war (sehr lange her) gab es nur Fachinger Mineralwasser, dafür hatten meine Eltern kein Geld, also gab es immer Saftschorle mit Leitungswasser. Saft machte meine Mum immer selbst aus unserem Obstgarten. Ich möchte nicht wissen, wo so manches Billig-Mineralwasser in Plastikflaschen herkommt!

Bei einem Blackout kommt kein Wasser mehr aus der Leitung. Da ist es gut, einen ausreichenden Vorrat zu haben.

Kaufe allgemein nichts aus pet Flaschen. Nur Glas oder Alu. Davon ab sind die meisten Tafelwasser und da kann man gleich aus der Leitung trinken. Lieber mineral Wasser aus den Gebirgen.

Hmm die rechnung passt nicht. Da fehlen die kartuschen um aus den 1000l auch sprudelwasser zu machen.

Klappt nur, wenn das Leitungswasser sauber ist und die Rohre im guten Zustand.

ist doch jedem seine entscheidung. bevormundung ade!

Von den Werken vielleicht und auch da ist mittlerweile vieles im Argen! Aber dann kommen noch die Leitungen ins Spiel! Ich empfehle zumindest jedem der nur Leitungswasser trinkt eine Trinkwasseranalyse zu machen.

Bei mir kommt halt auch braune Suppe raus wenn kaltes Wasser läuft 😔 aber Vermieter ist das egal 🤷‍♀️😩

Gäbe es durch nur eine Alternative zu den PET-Flaschen (die übrigens kein Müll sind). Irgendwer sollte mal Flaschen erfinden die man wieder verwenden kann nachdem die gespült wurden. Oh, warte...

Der Unterschied zwischen Leitungswasser und Mineralwasser ist aber bekannt, ja?

Wasserfilter heißt das Zauberwort, lieber Peter. Das mache ich schon seit Jahren !

Tja, Deutschland! Eines der Länder in dem man noch Wasser aus der Leitung trinken kann. Wer weiß wie lange noch…

Den Plastikmüll hat man nicht an der Backe, wenn man Glasflaschen kauft!

Was heißt denn....bestes Leitungswasser??

Du bezahlst das Plastik, würde ich jetzt sagen

Wow wie deutsch!!

In Karlsruhe ist aber das Wasser so verkalkt das man bald im Wasser sogar was zum kauen hat. Knusprig wie Chips gratis dazu, ihre Kalkablagerung. Und dann kommen irgendwelche Experten die erzählen Karlsruhe hätte das beste Leitungswasser in Deutschland, das wird denke ich in jeder Stadt erzählt.

Mein Gott, man kann sich in Deutschland glücklich schätzen, dass das meiste Leitungswasser trinkbar ist. Ich bin Hamburgerin, lebe aber schon länger als 40 Jahren auf Gran Canaria, wo das Wasser aus Stauseen oder Meereswasserentsalzung kommt u soviel Chlor hat, dass man sogar zum Kaffee kochen Flaschenwasser benutzen muss. Das hiesige Gesundheitsamt empfiehlt per Plakat i d Ärztehäusern generell v Nutzung zum kochen m L-Wasser ab😩

Sehr ungenau diese Aussage. Für Wasser zahlt man doppelt, da Abnahme und Abgabe zu gleichen Teilen. Wasser aus dem Supermarkt ist kein Wasser aus dem Hahn zuhause, ausserdem hat man dank Pfandrückgabe kein Plastikmüll zuhause.

Das Problem ist nicht die grundsätzliche Reinheit des Trinkwassers, sondern die uralten Siffröhren, durch die es zu meinem Wasserhahn fließt. Wenn ich zwei Wochen im Urlaub war und die ersten zwei Liter haben eine rötliche Rostfärbung, dann weiß ich, dass ich das nicht unbedingt saufen will.

Gabriela Ewaldt somit ist klar, dass die Poolfüllung 36,18 kostet. Darüber wird ernsthaft ein Fass aufgemacht 😅 der Eintritt ins Schwimmbad für uns kostet definitiv mehr. Und du hast Unterhaltung von uns allen🥰

Ich habe meinen Wasserhahn leider nicht immer dabei.

Jo, wär toll, wenn das Trinkwasser in Deutschland nicht häufig jodiert wäre. Ist ( nicht nur) für Schilddrüsen-Patienten sehr ungesund

Florid auch…

Es wäre ja schön und gut nur leider ist Leitungswasser im allgemeinen nicht ansetztweise so mineralstoff reich wie Wasser was man im Supermarkt kauft, grade wenn man Sprudelwasser möchte ist das wichtig und nötig, da sich die Kohlensäure an mineralien im Wasser bindet. Für alle also mit einem Quooker, Auquablue... oder einem Sodastream System ist der Kalk in unserem Wasser eigentlich sehr nützlich.

1,92 aber egal 😂

Mit dem Unterschied, dass das Leitungswasser sehr Kalkhaltig ist.

Simon Petri sind so vorbildlich

Da wir in Göttingen das Glück haben, gutes, auch gut schmeckendes Leitungswasser zu haben, trinke ich kaum noch etwas anderes. Erspart tatsächlich viel Plastikmüll.

Nun ja, für‘s Wasser jede Woche die 600 km nach Hamburg fahren ist auch nicht grad sinnvoll…

Und denn dreht man den Wasserhahn auf und es riecht wie in einer Schwimmhalle. 🙄 Da bleib ich lieber beim Sechserträger Wasser aus dem Supermarkt.

Hamburg und „bestes Leitungswasser gefällt mir bei diesem Joke am Meisten 🤮🤣. Kalkhaltige Plörre trifft es wohl eher 🤣🤣🤣

Hach, mal wieder nur auf eine Aspekteauswahl, nämlich den Preis und die Verpackung geschaut, ohne erstmal die unterschiedliche Qualitäten zu betrachten…

1000 liter für 130 Euro Mineralwasser im Supermarkt? Für 1000 Liter bezahlt man im SM viel mehr

Deswegen vor Jahren Sodastream gekauft😁😁😁

Verstehe jene Leute sowieso nicht, welche Einkaufswagen voller Flaschenwasser kaufen... Selber schuld, wäre günstiger den Wasserhahnen aufzudrehen und Schlepperei hätte man auch keine. Tztztz...

Habe in Norwegen gewohnt. Dort unterschreibe ich das Statement, sonst eher nicht so 😐

Das kann nur einer sagen, der noch nie Wasser in Berlin getrunken hat! Teilweise kommt es braun aus der Leitung 🫥

Mache ich schon lange, ich kaufe kein Wasser in Flaschen. Das Wasser aus dem Hahn ist viel besser. Wer will es ja auch noch filtern kostet auch nicht viel.

das ist traurig stimmt leider

Trinken seit Jahren nur Leitungswasser.

Abwassergebühren nicht vergessen...

Sprudel wasserhahn marktlücke. Nichts zu danken

Alle die hier erklären warum das nicht geht haben noch nie von filterkannen gehört 😂

Es gibt auch Glasflaschen !

Nicht überall hat Leitungswasser diese Qualität. Die, bei denen das Wasser weich und gut trinkbar ist, nutzen das auch so.

Leitungswasser in HH Mitte kann man beim besten Willen nicht trinken. In den Randregionen ist das schon anders.

Wasserhärte 20 😅

Seit Jahren nutz ich n Britta-Filter und Sodastream, so angenehm und man muss nichts schleppen :)

Aber das Abwasser ist teuer!

Aha... Die Seite wird auch immer 🤪🙈

Deshalb benutze ich seit Jahren einen Sodastream 🥰

Leitungswasser sprudelt aber nicht und wenn man Sprudel zufügt, hält er nicht lange

Ist das schon mit abwassergebühr?

Und gar kein Wasser mehr verbrauchen ist am umweltfreundlichsten 😊

Super dann hole ich mir mein Trinkwasser bei wir fremden in Hamburg.... Weil unser Wasser hier sehr hart ist!!!

bei mir läuft das gute Wasser an den Küchenwänden runter

Wie sieht es mit dem Abwasser Gebühren aus. Bitte mal dazukalkulieren

Ich kann doch nicht ständig von Hannover nach Hamburg fahren um Wasser zu trinken...😎

Leitungswasser würd ich nicht für Geld saufen! 🤮

Naja den plaste Müll bringe ich zurück in den Laden und bekomme da auch noch Geld zurück xD

Ich find's eklig, sorry... 🤷‍♀️

Bestes Leitungswasser 🤣👌🏼

Also 1000L Wasser in Memmingen enthält 5000kg Kalk , dann doch lieber weniger Kalk trinken und schleppen haha xD

Es hat aber net jeder die gleichen Rohre, die die Wasserqualität nachträglich mitbeeinflussen.

Soviiel zur Nachhaltigkeit!!!

Naja, bestes Leitungswasser und Deutschland passt ja irgendwie nicht so gut zusammen 🤷🏻‍♀️

Ja Petra ich denke das ist gesünder und wird mehr kontrolliert

Ja, das Wasser aus der Leitung ist nur nicht immer einwandfrei. Deswegen muss man auch heute noch oft Wasser aus der Leitung abkochen. Und das mitten in Deutschland! In Amerika wird z.T. schon Chlor mit untergemischt um Bakterien zu bekämpfen, weil nicht ständig die Leitungen gespült werden können.

🙈bestes Leitungswasser 🤣🤣

In ulm ist das Wasser kaum trinkbar xD lol

Bei uns kommt Thüringer Waldquell aus der Leitung.

Inclusive Antibiotika und Kontrastmittel aus den Kliniken, Dünger Rückstände sowie MRSA Erreger und andere Bakterien und Viren👍 Top, da schmeckt das Leitungswasser doch doppelt so gut 😋.

Machen wir schon seit 2012. Da gibt es auch Filter, wenn jemand den Chlorgeschmack nicht mag

Das ist eine Hängebuchen Vergleich. Was ist denn mit dem Preis für Kohlensäure und den Rohrleitungen?

Das rauszupissen kostet auch Geld 🤣 Citytoiletten 🤣🤣

Ich habe eine Britta und ein Sodastreem,spart viel Geld,schlepper und Plastikmüll

Als ob die Leute im Supermarkt immer zum billigsten Wasser greifen würden, was es da gibt.

Das ist aber sehr einseitig Gedacht. 😢

Seit wann gibt es denn in Hamburg bestes Wasser aus der Leitung? Trinkt das echt jemand freiwillig? 😉

Leitungswasser 1.Liga. Fussball 2. Liga. Hahaha HSV

"BESTES" Leitungswasser... 😁

Leitungswasser gibt es in Deutschland nicht aus dem Hahn, hier gibt es aus dem Hahn nur Trinkwasser. Und es hat höhere Kontrolle als Mineral und Tafelwasser. Wen Infotainment dann bitte mit den richtigen Befriffe.

Man muss aber fairerweise dazu sagen, dass Leitungswasser auch nicht mehr das ist wie noch vor 50 Jahren aus mehreren Gründen. Veraltete Leitungen, chemikalienrückstände, Medikamentenrückstände u.s.w. im Trinkwasser welche nicht überprüft werden.

Ich will Sprudel und zwar Classic hoch 2 und das ohne Sodastream, der bei meinem Gesprudel a...teuer ist. 😘

Trinke ich seit Jahren und sprudel ich auf. Kaufe kein Wasser mehr, warum auch? Unser Wasser ist bestens

Man kann erst Plastik Flaschen abschaffen wenn es eine gute Alternative gibt . Glas ist leider zu schwer und nicht Bruchfest .

Lösung einmal für n K8 investieren und LEBENLANG frisches Bergwasser zuhause 🥰

Umweltfreundlichkeit beginnt zuhause, und Arterienverkalung auch 🙂

Schön für Hamburg....

Wo gibt es denn in Hamburg „bestes“ Leitungswasser? 😂

"bedstes" nee nich wirklich, denne da is Chlorderin😎 Anno 1982-1985😊

Sowas hetzerisches wieder... Bestes Leitungswasser lassen wir mal dahingestellt, aber niemals bestes Mineralwasser. Und kaum zu glauben, dieses kann man in Mehrwegflaschen aus Glas kaufen, wo entsteht hier bitte Plastikmüll?

Leider stimmt das nur bedingt, Leitungswasser hat einen wichtigen Nachteil. Es fehlen ihm wichtige Mineralien. Der der Mensch sehr dringend benötigt.. deswegen heißt es ja auch Mineralwasser. Und gerade Menschen die viel schwitzen und Sportler könnten schnell sich an Mineralienmangel leiden

Dachte das Trinkwasser wäre uferfiltrat von der Elbe wie bei uns da ist es vom Rhein laut dem Land ☝allerhögschde Qualität 😇🤣🤣

Wenn euer Leitungswasser, nicht schmeckt oder braun ist, dann liegt das an euren uralten Leitungen im Haus!!!!

4,02 aus der Wasserleitung

Wenn ich Zeit und Spritkosten berechne, von meinem Wohnort nach Hamburg, ist der Supermarkt um die Ecke doch um einiges Preiswerter.

Wenn man ordentliches Trinkwasser aus der Leitung bekommt, würde ich es auch bevorzugen. Dann spart man einiges an Geld, Plastikmüll, hat die schlepperei nicht und schmeckt auch besser. Wer Sprudelwasser bevorzugt, kann sich ja einen Sodastream holen. Aber leider ist es bei uns nicht der Fall! Das Wasser aus unserer Leitung kann man nicht wirklich trinken. 😐

Für den Fall das man nur das Leitungswasser bezahlen müsste wäre die Rechnung vllt aufgegangen. Der dafür berechnete Abwasserwert ist in dieser aber nicht außer Acht zu lassen

Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee Tee

Ich kauf glasflaschen...

Weil bei uns ja auch Trinkwasserqualität aus dem Wasserhahn läuft. 😉 Bei uns stinkt das Leitungswasser zeitweise so stark nach Chlor, dass man nach dem Wasserhahn aufdrehen die Fenster öffnen muss um die Wohnung zu lüften. Wer soll das vergiftete Zeug saufen. Das ich für den Müll überhaupt etwas bezahle ist schon eine Frechheit.

Bei mir kommt kein Kohlensäurehaltiges Wasser aus der Leitung

Leute die hier rostiges Wasser haben, stecken auch abends den Router ab um Strom zu sparen. Die Leitungen müssen regelmäßig genutzt werden, sonst entsteht nunmal Flugrost..ganz normal

Aber nicht überall schmeckt das Wasser nach Wasser. Ob Kunststoff müll oder irgendwelche Bakterien man dadurch abbekommen kann. Ist dann auch egal ne.

Von wegen bestes Leitungswasser! Es wird Zeit, dass man sich mit der Materie mal auseinandersetzt bevor man so einen Mist hier postet.

Nur kommt das Leitungswasser nicht mit Sprudel aus der Leitung, kostet nicht nur das Wasser allein und grob überschlagen komm ich dann mit Discoutersprudelwasser genauso hin, wie mit nem Sodastream o.ä. Und der Vorteil, dass sich die Kohlensäure im fertigen Wasser einfach länger im Wasser hält, liegt für mich auf der Hand. 🤷‍♂️

Man sollte bedenken das in dem Preis aber auch pro Flasche 25 Cent fand sind...nur so nebenbei erwähnt was den Wasserpreis ausmacht...

Made My Day

Jetzt anmelden um zu kommentieren